Leuchtturm Darßer Ort in Mecklenburg-Vorpommern

Der Leuchtturm Darßer Ort im Nationalpark Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, aufgenommen im März 2017.

Leuchtturm Darßer Ort

Der Leuchtturm Darßer Ort markiert die Nordwestecke der Halbinsel Darß-Zingst in Mecklenburg Vorpommern. Im nördlichen Teil der Halbinsel erstreckt sich der Nationalpark Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, geprägt durch die Landschaft rund um den Bodden, den Darßer “Urwald” und die naturbelassene Ostseeküste des Weststrands mit ihren rauhen Elementen.
Den Leuchtturm erreicht man zu Fuß von Ahrenshoop und von Prerow aus, jeweils entweder direkt über den Strand oder über einen der lauschigen Wanderwege durch den Wald. Von Prerow aus kommend, führt einen der Strandweg auch noch kurz durch ein morastiges Waldgebiet mit Bohlenwegen. Ebenfalls von Prerow aus gibt es saisonabhängig auch Kutschenverbindungen zum Darßer Ort.

Angeschlossen an den Leuchtturm ist das Natureum, ein Museum, welches sich mit der Flora und Fauna des Darßer Orts sowie der Darßlandschaft allgemein beschäftigt und auch Einblicke in die besondere Küstendynamik der Halbinsel bietet.

Umgebung

Die Ostseeküste am Leuchtturm Darßer Ort lädt zum Wandern, Muscheln und Steine sammeln sowie ganz einfach zum Erholen und Seeluft atmen ein. Ein Besuch in den Wintermonaten ist genau so attraktiv wie im Sommer – wenn man sich darauf einrichtet und angemessene Kleidung trägt. Denn der Wind kann hier ganz schön zubeißen und die Wellen etwas weiter südlich so gegen den Strand werfen, dass ein Durchkommen nicht mehr möglich ist. Der Weststrand ist kaum bis gar nicht gegen die Arbeit des Wassers gesichert und wird deshalb von Jahr zu Jahr ins Innere der Halbinsel verdrängt.

Alle Bilder können als Drucke erworben werden:

(Das Angebot an Bildern und Druckarten variiert je nach Anbieter.)

Einen Bericht zu unserem Darßurlaub ’17 gibt es bei urlaub.heizfrosch.de!