strand

Buh­nen und Fel­sen in der Bran­dung von oben

Jedes Jahr im März zieht es mich an die Küs­ten der Halb­in­sel Darß. Und da ich die Gegend lang­sam ken­ne und vie­le Orte und Moti­ve – dar­un­ter auch Buh­nen und Fel­sen am Ufer und in der Bran­dung – bereits mehr­fach abge­lich­tet hat­te, war eine neue foto­gra­fi­sche Idee gefragt.

Und letz­tes Jahr hat­te ich die­se Idee dann bereits. Jedoch spiel­te das Wet­ter nicht mit, denn ich woll­te Buh­nen und Fel­sen aus einer ande­ren als der gewohn­ten Per­spek­ti­ve foto­gra­fie­ren. Buh­nen von vorn, von der Sei­te, mit Wel­len, ohne Wel­len – davon gibt es Mil­lio­nen Auf­nah­men. Was ich jedoch nicht gefun­den und auch noch nie pro­biert habe: Buh­nen und Fel­sen senk­recht von oben zu foto­gra­fie­ren.

Dazu brauch­te es die rich­ti­ge Wel­len­hö­he, denn die Bre­cher und die Gischt soll­ten über die Buh­nen und Stei­ne schwap­pen. Es brauch­te etwas Wind, um die Gischt schäu­men zu las­sen. Und es brauch­te dazu etwas Vor­be­rei­tung, um auf dem Wel­len­bre­cher ste­hen zu kön­nen und dabei so wenig nass wie mög­lich zu wer­den.

Wie mache ich das am bes­ten?

Also habe ich mei­ne Schu­he und Unter­schen­kel in gro­ße Müll­tü­ten ein­ge­packt. Ich bin auf einer glit­schi­gen Buh­nen­rei­he ganz vor­sich­tig nach vorn gewan­dert. Die Kame­ra mit 25-mm- bzw. 15-mm-Objek­tiv habe ich am kom­plett aus­ge­fah­re­nen Ein­bein­sta­tiv 45 Grad weg vom Kör­per und in Kopf­hö­he gehal­ten. Mit dem Smart­pho­ne als Dis­play und Fern­steue­rung habe ich im rich­ti­gen Moment aus­ge­löst. Die Tref­fer­quo­te lag bei unter 10 Pro­zent. Aber das ist ganz nor­mal, da man das Ver­hal­ten der Wel­len nie genau vor­her­sa­gen konn­te. Man­che viel­ver­spre­chen­den „Kan­di­da­ten“ kamen doch nicht durch bis zu mir, man­che waren Zehn­tel­se­kun­den zu schnell oder zu spät da usw.

Die Fel­sen habe ich von siche­rem Stand auf ande­ren Fel­sen aus foto­gra­fiert, die Tech­nik dahin­ter ist jedoch die sel­be wie bei den Buh­nen­fo­tos.

Für mich hat sich die­ser Foto­aus­flug auf jeden Fall gelohnt, denn ich habe die Fotos mit­ge­bracht, die ich mir vor­ge­stellt hat­te.

Alle Bil­der kön­nen als Dru­cke erwor­ben wer­den.

Buh­nen von oben:

Fel­sen von oben:

(Das Ange­bot an Bil­dern und Druck­ar­ten vari­iert je nach Anbie­ter.)

Gepostet von heizfrosch in Artflakes, Fotos, Küste und Meer, OhMyPrints

Ebbe

Ebbe

Ebbe – wenn sich das Was­ser zurück zieht, hin­ter­lässt es Struk­tu­ren im Sand und spie­gelt Licht. Die­se Bil­der kön­nen als Druck erwor­ben wer­den:

(Das Ange­bot an Bil­dern und Druck­ar­ten vari­iert je nach Anbie­ter.)

Gepostet von heizfrosch in Artflakes, FineArtPrint, Fotos, Küste und Meer, OhMyPrints

Treb­ar­with Strand, Corn­wall

P7254785_v2

Treb­ar­with liegt süd­west­lich von Tin­ta­gel in Corn­wall. Von dort zieht sich ein wun­der­schö­ner Küs­ten­ab­schnitt bis hin zu Tin­ta­gel Island, mit still­ge­leg­ten Schie­fer­stein­brü­chen wie z.B. Lan­ter­dan Quar­ry oder Vean Hole und einer ein­drucks­vol­len Atlan­tik­küs­te.

Gepostet von heizfrosch in Fotos, Küste und Meer